Hier steht Flei├č nicht nur sprichw├Ârtlich an erster Stelle ­čÉŁ

Die vorletzte Woche meines Jobmarathons verbrachte ich als Pflegefachkraft bei den aiutanda PflegeBienen. ­čÉŁ Die Pflegebienen bieten ambulante Pflege, Intensivpflege, K├Ârperpflege, Hauswirtschaft, grundlegende medizinische Versorgung und h├Ąusliche Krankenpflege an. Ihre Niederlassung in Nordhausen gibt es seit August letzten Jahres, hier arbeiten f├╝nf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Unternehmen hat au├čerdem noch 30 weitere Standorte in Th├╝ringen, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Bayern. Der Hauptsitz befindet sich in Erfurt. Insgesamt arbeiten bei den Pflegebienen derzeit rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Das klang alles sehr vielversprechend, ich war gespannt, was mich in dieser Woche erwarten w├╝rde! Ôś║´ŞĆ

Pflegen, putzen und betreuen

Bei den aiutanda PflegeBienen angekommen, schlüpfte ich gleich in mein Arbeitsoutfit und schon ging es los zu unserer ersten Kundin. Hier haben die Mitarbeiterin, die ich an diesem Tag begleitete, und ich überprüft, ob die Dame ihre Tabletten eingenommen hatte. Das haben wir bei einigen weiteren Kunden ebenfalls gemacht und einem auch in die Kompressionsstrümpfe geholfen. 

Danach ging es zu einem gr├Â├čeren Einsatz: Eine Kundin musste gewaschen und gepflegt werden. Auch das haben wir gemeinsam gemacht. Als n├Ąchstes verblisterten wir die Tabletten f├╝r die einzelnen Wochentage. Dann standen die Hauswirtschaft und die Betreuung der Kundin an. Also putzte ich die gesamte Wohnung und r├Ąumte auf. Danach habe ich mich mit der Dame besch├Ąftigt ÔÇô sie wollte gerne zusammen mit mir puzzeln, das haben wir gleich gemacht und hatten viel Spa├č dabei. ­čśŐ

Wie ihr seht, seid ihr als Pflegefachkraft t├Ąglich bei verschieden Kunden, pflegt sie und helft ihnen in ihrem Alltag.

Ganz neue, spannende Erfahrungen

Mein zweiter Arbeitstag bei den aiutanda Pflegebienen begann im B├╝ro, denn auch das Dokumentieren der Kundinnen und Kunden und der geleisteten Pflege geh├Ârt zur Arbeit.┬á

Anschlie├čend waren wir im Supermarkt und haben f├╝r einen Kunden Eink├Ąufe erledigt. Viele Kunden k├Ânnen das n├Ąmlich nicht mehr selbst ÔÇô daher ├╝bernehmen die flei├čigen Pflegebienen auch diesen Job.┬á

Der Rest des Tages verlief anfangs so ├Ąhnlich, wie an dem davor. Einige Kunden kannte ich sogar schon und wusste gleich, was zu tun war. Ôś║´ŞĆ

Wir waren aber auch bei Kunden, die ich vorher noch nicht besucht hatte. Bei einer ├Ąlteren Dame musste der Verband gewechselt werden. Sie hatte eine gro├če offene Wunde am Bein, die regelm├Ą├čig versorgt werden muss. Also habe ich den Verband ge├Âffnet, die Wunde ├╝berpr├╝ft, desinfiziert und mit einer Salbe eingecremt, damit sie besser heilt, und danach den Verband erneuert. Auch sowas geh├Ârt zum Job der Pflegefachkraft dazu. Deshalb solltet ihr keine Scheu vor Wunden und gr├Â├čeren Verletzungen haben, um den Kundinnen und Kunden richtig helfen zu k├Ânnen. ­čÖł

Bei unserem letzten Kunden an diesem Tag musste ein Teil der Magensonde gewechselt und gesp├╝lt werden. Das machte ich nat├╝rlich zum allerersten Mal und war ziemlich aufgeregt. Aber die Ern├Ąhrungsberaterin, die mit dabei war, hatte mir die Aufgabe sehr gut erkl├Ąrt ÔÇô am Ende war es leichter, als ich┬áerwartet hatte. ­čśŐ

Es braucht Flei├č und viel Empathie

F├╝r mich waren viele dieser Aufgaben ganz neu und eine besondere Erfahrung. ­čÖĆ

In dem Job als Pflegefachkraft solltet ihr vor allem Empathie, Humor und Spa├č an der Arbeit mit Menschen mitbringen. Wie ihr sehen konntet, m├╝sst ihr auch mal offene Wunden versorgen und das kann wirklich nicht jeder. Toll, was die Pflegebienen hier leisten! ­čÉŁ

Die duale Ausbildung zur Pflegefachkraft geht drei Jahre. Die Berufsschule daf├╝r befindet sich direkt in Nordhausen. Wenn ihr euch nach der Ausbildung weiterbilden wollt, dann habt ihr die M├Âglichkeit, ein Studium der Pflegedienstleitung zu absolvieren. Ôś║´ŞĆ

Fazit zu meiner Woche als flei├čige Pflegebiene

Ich habe wirklich gro├čen Respekt vor der Arbeit, die die Pflegebienen t├Ąglich leisten. Das m├╝sst ihr wirklich k├Ânnen. F├╝r mich waren die Aufgaben eine ganz besondere Erfahrung und der Einblick in den Job der Pflegefachkraft war sehr eindrucksvoll. Au├čerdem hatte ich eine sehr nette Kollegin an meiner Seite, mit der die Tage wirklich Spa├č gemacht haben. ­čśŐ W├╝rde euch dieser Job liegen? Arbeitet ihr gern mit Menschen? Schreibt mir einen Kommentar! Bis n├Ąchste Woche, eure Franzi.

aiutanda PflegeBienen

Selbstbestimmt Leben im Alter ÔÇô diesen Wunsch erf├╝llen die aiutanda Pflegebienen. Mit Menschen arbeiten und etwas zur├╝ckgeben: unsere Jobbloggerin unterst├╝tzt Menschen mit Hilfe- und Pflegebedarf dabei, den Alltag zu meistern.

aiutanda-pflegedienst

├ťber unsere Jobbloggerin Franziska

Ein Job f├╝r den Rest des Lebens? Nicht f├╝r mich! Ich begebe mich auf eine spannende Reise durch ├╝ber 30 Unternehmen in 180 Tagen. Seid dabei und folgt mir!

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Beitr├Ąge

Mehr erfahren

Das war der Jobmarathon Nordth├╝ringen

Ob als Hotelfachfrau, K├Âchin, Fachlageristin, Konstruktionsmechanikerin oder Berufskraftfahrerin ÔÇô in den vergangenen acht Monaten habe ich so einige aufregende Berufe in Nordth├╝ringen kennengelernt. Mein Ziel: Die facettenreiche Arbeitswelt genauer unter die Lupe zu nehmen, um meinen eigenen Traumjob zu finden und um euch letztlich ebenfalls die Berufswahl zu erleichtern. Denn wer hat schon mal die M├Âglichkeit, innerhalb so kurzer Zeit so viele verschiedene Unternehmen und Berufsfelder kennenzulernen? Mein Anliegen war es also, euch einen kleinen Einblick in die vielseitige Berufswelt zu gew├Ąhren und ich begab mich auf eine spannende und ereignisreiche Reise. Ich erwartete mir vom Jobmarathon Nordth├╝ringen viele neue Eindr├╝cke und Erfahrungen sowie eine gro├če Berufsvielfalt. ­čśŐ
Mehr erfahren

Apparatebau Nordhausen GmbH

Wahnsinn... So schnell geht's! Diese Woche stand bereits meine letzte Station des Jobmarathons an. Die Apparatebau Nordhausen GmbH war der kr├Ânende Abschluss meiner abenteuerlichen Reise durch Nordth├╝ringen. Das rund 200 Jahre alte Traditionsunternehmen produziert Brauereitechnik, M├Ąlzereitechnik, Tanks f├╝r die Pharmaindustrie sowie Beh├Ąlter aus Edel- und Schwarzstahl. Neben dem Standort in Nordhausen existiert noch eine weitere Produktionsst├Ątte in Ellrich. Derzeit arbeiten insgesamt 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Apparatebau, die eine weltweite Lieferung und Montage f├╝r Brauereianlagen nach geltenden Vorschriften sicherstellen. Umso gespannter war ich, in die Produktion eines solchen Betriebes mit h├Âchsten Qualit├Ątsstandards blicken zu d├╝rfen.
Mehr erfahren

Die Markenheimat von Echter Nordh├Ąuser mit einer tausendj├Ąhrigen Historie

Etwas wehm├╝tig begab ich mich auf meinen doch schon letzten Ausflug im Rahmen des Jobmarathons Nordth├╝ringen. Ist die spannende Reise durch die Wirtschaftsregion nach acht Monaten wirklich schon vorbei? Die Zeit verging wie im Flug und ich genoss noch einmal den abschlie├čenden Ausflug in die tausendj├Ąhrige Stadt Nordhausen.
Mehr erfahren

Autohaus Fritze GmbH

Meine bereits vorletzte Station des Jobmarathons f├╝hrte mich diese Woche in eine von drei Gesch├Ąftsstellen des BMW-Autohauses Fritze, nach Nordhausen. Das 1990 gegr├╝ndete Unternehmen hat eine weitere Zweigstelle in Naumburg sowie das Hauptgesch├Ąft in Sangerhausen. Um bei drei Autoh├Ąusern die PS auf die Stra├čen zu bekommen, ben├Âtigt es ein leistungsstarkes Team: Derzeit arbeiten an allen Standorten insgesamt 65 engagierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. April letzten Jahres zeichnete der T├ťV-Th├╝ringen das BMW-Autohaus Fritze in Nordhausen sogar als erste zertifizierte E-Werkstatt Deutschlands aus.