Von den Themengärten Bad Langensalzas bis zu den Lamas an der Unstrut

Ich war für euch wieder in Nordthüringen unterwegs, auf der Jagd nach Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten. Hier berichte ich euch nun von meinen Entdeckungen. Die reichen diesmal von der Lama-Wanderung an der Unstrut bis hin zur japanischen Teezeremonie in Bad Langensalza

Bad Langensalza – romantisches Städtchen voller Gärten

Mein Ausflugsziel hieß also Bad Langensalza. In dem Städtchen sollte ich so einiges zu sehen bekommen. Zuerst ging es in den Japanischen Garten mit seinen sanft plätschernden Wasserfällen, typisch-fernöstlichen Steinsetzungen und einem Platz mit heiligen Bäumen. Im Wasser konnte ich wunderschöne Koi-Karpfen beobachten. Und mit meinem Gang über die sogenannte „Zickzackbrücke“ hab‘ ich dann gleich noch „böse Geister“ hinter mir gelassen – wie es heißt.

Im Herbst sind die Blätter hier so richtig leuchtend bunt. Ich war aber auch schon einmal im Frühling da – dann blüht und grünt alles atemberaubend. Der Japanische Garten hat sogar einen malerischen Pflanzenpavillon und ein Teehaus, wo ihr bei einer originalen Teezeremonie mitmachen könnt. ☺️

Ein nackter Reiter, drei Türme und ein Arboretum

Anschließend ging es durch den Rosengarten in Richtung Innenstadt von Bad Langensalza. Die öffentliche, hübsch gepflegte Parkanlage verzaubert in der richtigen Jahreszeit mit einer echten Rosen-Blütenpracht.

Bad Langensalza hat ein beschauliches Zentrum und ist gespickt mit tollen Fachwerkhäuschen. Mein nächster Halt war das Reiterdenkmal. Es erinnert an die Gefallenen des 6. Thüringischen Ulanen-Regiments, das bis Ende des 19. Jahrhunderts hier stationiert war. Der Künstler Heinrich Schwindsackl schuf das Denkmal, das im Volksmund nur „Nackter Reiter“ heißt, aus einheimischem Travertin, einer Art Kalkstein.

Als Nächstes ging es rechts vorbei am spärlich bekleideten Reiterstandbild, eine kleine Gasse hinauf. Hier konnte ich die drei Kirchtürme der Stadt durch ein steinernes Auge bewundern – den sogenannte „Drei-Türme-Blick“.

Ein paar Schritte weiter erwartete mich das Arboretum, ein weiterer Themengarten der Stadt. Bei meinem Besuch fand gerade eine kleine Halloweenparty statt. Als Abschluss des Tages eigentlich eine coole Idee, fand ich. Also ab in mein Fledermauskostüm und los ging es. 👻 Von gruseliger Dekoration im Park bis hin zu Kinderspielen, Basteln und schaurigen Leckereien gab es vieles zu erleben. Gerade für Kinder ein absolutes Highlight.

Toll, was es in so einem kleinen Städtchen alles zu entdecken gibt. Ihr solltet unbedingt mal nach Bad Langensalza fahren!

Nächste Station: mit dem Lama die Unstrut entlang

Lamas sind flauschig, haben niedliche Kulleraugen und ein Wesen, in das ihr euch einfach verlieben müsst – kein Wunder, dass sie mittlerweile echte Trendtiere sind. 😀 Wer Lamas abseits des Social-Media-Hypes kennenlernen möchte, muss dafür auch nicht extra nach Peru in die Anden fahren. Dazu reicht ein Trip nach Herbsleben, zu den Unstrut-Lamas! 😍 So eine Lama-Wanderung stand schon eine ganze Weile auf meiner To-do-Liste, daher freute ich mich riesig auf diesen Ausflug. 😊

Spucken Lamas wirklich …

Meine erste Frage beim Kennenlernen war natürlich: „Spucken mich die Lamas denn an?“ 😅 Zu meiner Beruhigung erfuhr ich, dass die Tiere das nur untereinander machen. Nur wenn ihr gerade dazwischensteht, habt ihr wohl Pech … 🤣

Nachdem das also geklärt war, wurden wir mit den Lamas bekanntgemacht. Mein Begleiter für den Spaziergang hieß Max. Außerdem gab es da noch Cäsar, Oskar und Pasco. 🦙 Zuerst bekamen wir ein wenig Zeit, um uns kennenzulernen – Max sollte sich an meine Stimme und ich mich an ihn gewöhnen. 

Entschleunigung auf vier Beinen

Lamas haben ihr ganz eigenes Tempo und strahlen eine unglaubliche Ruhe aus. Ihr müsst euch auf das Tier einlassen. Es bringt nichts, am Seil zu zerren. Stattdessen gebt ihr die Kontrolle über das Tempo ganz an die Tiere ab. Es war fast schon unheimlich, wie schnell ich bei der Lama-Wanderung abschalten konnte. Ich habe plötzlich auch vielmehr auf die Natur um mich herum geachtet, als bei einem gewöhnlichen Spaziergang. ☺️

Wusstet ihr das: Wegen ihrer ruhigen, zugänglichen Art werden Lamas auch als Therapietiere bei Depressionen, Autismus oder Burn-out eingesetzt. Offenbar mit erstaunlichen Erfolgen. 😊 Das kann ich nach meiner Wanderung mit den Unstrut-Lamas auf jeden Fall verstehen. Probiert es auf jeden Fall mal aus! 🦙

Bis zum nächsten Mal, eure Franzi!

Über unsere Jobbloggerin Franziska

Ein Job für den Rest des Lebens? Nicht für mich! Ich begebe mich auf eine spannende Reise durch über 30 Unternehmen in 180 Tagen. Seid dabei und folgt mir!

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Beiträge

Mehr erfahren

FEUER powertrain GmbH & Co. KG

Meine zweite Woche im Landkreis Nordhausen verbrachte ich bei der FEUER powertrain GmbH & Co. KG. Das Unternehmen wurde 2002 gegründet und ist einer der größten externen Hersteller und Entwicklungspartner für Kurbelwellen auf der Welt.
Mehr erfahren

Trips nach Mühlhausen und zum Schloss Sondershausen

Da ich in letzter Zeit ziemlich oft in Mühlhausen und Umgebung unterwegs war, habe ich die Stadt mal etwas genauer erkunden wollen und eine kleine Runde gedreht. Außerdem war ich im Schloss Sondershausen – auch darüber erfahrt ihr hier mehr.
Mehr erfahren

Hotel Nordhäuser Fürstenhof

Neuer Landkreis, neues Glück: Meine erste Woche in Nordhausen startete ich im 4-Sterne-Hotel Nordhäuser Fürstenhof. Das Haus existiert bereits seit 1921. Im Jahr 2019 wurde das Hotel mit 48 Zimmern neu eröffnet und seit Ende letzten Jahres gibt es hier außerdem das Charlie‘s – ein Restaurant mit Bar ganz im Stil der 1920er Jahre. Insgesamt arbeiten im Nordhäuser Fürstenhof derzeit rund 30 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.
Mehr erfahren

TMP Fenster und Türen

Diese Woche stand schon meine letzte Station im Unstrut-Hainich-Kreis an: TMP Fenster + Türen. Das Unternehmen ist Hersteller von Fenstern, Türen, Wintergärten und Zubehör aus Kunststoff und Aluminium. Außerdem steht es euch als kompetenter Servicepartner etwa in der Montage zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.